Einsätze 2020


eingeklemmte Person zwischen Strohballen

Datum: 30.02.2020

Alarmzeit: 17.30 Uhr

Einsatzort: Holzhausen (Beckeln)

Fahrzeuge: ELW, HLF

Weitere Kräfte: Rettungsdienst, Feuerwehr Beckeln, Polizei

 

Am frühen Dienstagabend wurden die Feuerwehren Beckeln und Harpstedt nach Holzhausen mit dem Stichwort ,,eingeklemmte Person - Kind zwischen Strohballen eingeklemmt“ alarmiert. Wenige Minuten nach dieser dramatischen Alarmierung rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehren zum Einsatzort aus. Kurz bevor die Feuerwehr Harpstedt den Einsatzort erreicht, wurde von der Leitstelle Oldenburg geneldet, dass die Person befreit wurde und ein Eingreifen seitens der Feuerwehr nicht mehr nötig war.

Die Person wurde vom Rettungsdienst versorgt und die Feuerwehr Harpstedt rückte wieder ein.

 

 


Tragehilfe für Rettungsdienst

Datum: 29.02.2020

Alarmzeit: 22:14 Uhr

Einsatzort: Dünsen

Fahrzeuge: ELW

Weitere Kräfte: Rettungsdienst

 

Am Samstagabend wurde die Feuerwehr Harpstedt zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert.

 

 


Verkehrsunfall LKW eingeklemmte Person

Datum: 05.02.2020

Alarmzeit: 12:34 Uhr

Einsatzort: A1, FR Hamburg, zwischen Groß Ippener und Delmenhorst-Ost

Fahrzeuge: ELW, RW, TLF, HLF, SW

Weitere Kräfte: Feuerwehr Groß Mackenstedt, Feuerwehr Groß Ippener , Polizei, Rettungsdienst, Notarzt

 

Die Feuerwehr Harpstedt wurde am 05. Februar um 12.34 Uhr gemeinsam mit den Feuerwehren Groß Mackenstedt und Groß Ippener zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Sattelzug auf einen am Stauende stehenden Anhänger eines LKW aufgefahren ist. Dadurch wurde der Fahrer im Beinbereich massiv eingeklemmt.

Der Rettungsdienst aus Harpstedt versorgte mit einem Notarzt aus Leeste den verunfallten Fahrer und stabilisierte ihn für die Rettung.

Die Feuerwehr Groß Ippener stellte den Brandschutz während der gesamten Rettung sicher.

Nach circa 45 Minuten war der Fahrer befreit und wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

 

Durch die enorme Wucht des Aufpralls sprang ein auf dem Anhänger stehender Container einseitig aus seiner Verankerung und drohte umzukippen. Da der aufgefahrene LKW mit seiner Front mit dem Anhänger zusammen verformt war, musste umgehend eine Sicherung des Container erfolgen. Dabei wurden Spanngurte mit dem Anhänger auf Spannung gebracht, um den Container zu halten.

 

 


PERSONENRETTUNG

Datum: 25.01.2020

Alarmzeit: 09:40 Uhr

Einsatzort: Harpstedt, Goseriede

Fahrzeuge: ELW, RW, TLF, HLF, SW

Weitere Kräfte: Drehleiter Feuerwehr Wildeshausen, Rettungsdienst, Notarzt 

 

Zu einer Personrettung wurde heute Morgen die Feuerwehr Harpstedt sowie die Drehleiter der Feuerwehr Wildeshausen in die Goseriede nach Harpstedt alarmiert. Dort war ein Bewohner bei Renovierungsarbeiten im ersten Obergeschoss gestürzt. Da in dem Haus noch keine Treppe installiert war, konnte auf diesem Wege die Rettung nicht erfolgen und der Rettungsdienst alarmierte die Feuerwehren. 26 Einsatzkräfte rückten daraufhin mit sechs Fahrzeugen aus. Nach einer kurzen Vorbereitungsphase wurde die Person mit Hilfe der Wildeshauser Drehleiter durch ein Fenster aus dem ersten Obergeschoss gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Nach einer dreiviertel Stunde war der Einsatz für alle Beteiligten beendet.